ZMK SCHMERZTELEFON
Kassel-Bad Wilhelmshöhe
0561 - 93 75 90

Zahnärztlicher Notdienst
0180 - 560 70 11

Terminvereinbarung

KASSEL WILHELMSHÖHE
Tel. 0561 – 93 75 90
info@zmk-kassel.de

NIESTETAL-SANDERSHAUSEN
Tel. 0561 – 52 45 80
sandershausen@zmk-kassel.de

LABOR
Tel. 0561 – 93 75 915
labor@zmk-kassel.de

VERWALTUNG
Tel. 0561 – 93 75 966
pm-wilhelmshoehe@zmk-kassel.de
pm@zmk-kassel.de

ABRECHNUNG
Tel. 0561 – 93 75 964
verwaltung@zmk-kassel.de

 

E-MAIL-KONTAKT

KASSEL WILHELMSHÖHE
info@zmk-kassel.de

LABOR
labor@zmk-kassel.de

ABRECHNUNG
verwaltung@zmk-kassel.de

ANFAHRT
Kassel-Bad Wilhelmshöhe Wilhelmshöher Allee 305 34131 Kassel
Niestetal - Sandershausen Hannoversche Straße 42 34266 Niestetal

ÖFFNUNGSZEITEN

KASSEL WILHELMSHÖHE
Montag 08:00 – 18:00 Uhr
Dienstag 08:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag 08:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 18:00 Uhr

NIESTETAL-SANDERSHAUSEN
Montag 08:00 – 18:00 Uhr
Dienstag 08:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 08:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 18:00 Uhr






Hinweis zum Datenschutz
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

ZMK-Zahntechniker-Meister Sebastian Palm stellt im ZAHNTECHNIK MAGAZIN seine Meisterprüfung vor

Quellenangabe des Bildes: © Zahntechnik Magazin, Spitta GmbH, Balingen

Praktische Arbeit genießt hohen Stellenwert: ZMK-Zahntechniker-Meister Sebastian Palm stellt im ZAHNTECHNIK MAGAZIN seine Meisterprüfung vor

Die praktische Erfahrung spielt bei der Prüfung zum Zahntechniker-Meister, die unter anderem in der Meisterschule Hannover absolviert werden kann, eine große Rolle. Das weiß Sebastian Palm, Zahntechniker-Meister und Leiter des ZMK Labors, der die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hat, aus eigener Erfahrung. Sebastian Palms herausragende praktische Leistung, die er während seiner Prüfung zum Zahntechniker-Meister erstellt hat, findet jetzt auch in der Fachwelt der Zahntechniker öffentliches Interesse: Das ZAHNTECHNIK MAGAZIN präsentiert Palms fundierte Prüfungsarbeit im Zuge von fünf Fachbeiträgen, die nacheinander publiziert werden.

Der erste Fachbeitrag beschreibt detailliert und anschaulich den ersten Prüfungsabschnitt zum Thema „Festsitzende Versorgung“.

Praktische Erfahrung spielt bei der Meisterprüfung eine wichtige Rolle

Die praktischen Leistungen haben an dem erfolgreichen Abschluss der Prüfung zum Zahntechniker-Meister einen wesentlichen Anteil. Sein breitgefächertes Know-how und seine bereits gewonnenen beruflichen Erfahrungen kamen Sebastian Palm dabei zu Gute: Mit seinen herausragenden Ergebnissen hat Palm nicht nur die Weiterbildung in der Meisterschule Hannover als Bester seines Jahrgangs abgeschlossen, sondern belegte außerdem mit seiner gelungenen praktischen Prüfungsleistung den dritten Platz beim Wettbewerb der Klaus-Kanter-Stiftung (ZMK berichtete).

Mit freundlicher Genehmigung des Zahntechnik Magazins dürfen wir Sebastian Palms Fachbeitrag ebenfalls veröffentlichen.

Neugierig geworden? Mit freundlicher Genehmigung des ZAHNTECHNIK MAGAZINS dürfen wir den Artikel, den Sebastian Palm verfasst hat, jetzt auf unserer Webseite veröffentlichen:

zum Artikel „Meine Meisterprüfung. Teil 1: Festsitzende Versorgung.“

© Zahntechnik Magazin, Spitta GmbH, Balingen

Natürlich können Sie den aktuellen Fachbeitrag auch auf der Webseite des ZAHNTECHNIK MAGAZINS nachlesen.

Weitere Hintergrundinformationen hierzu und zum ZMK Labor finden Sie, wie gewohnt, auf unserer Homepage. Den von ZMK verfassten Artikel zum Thema „Zahnersatz aus Meisterhand: ZMK Zahntechniker-Meister Sebastian Palm erobert den Meistertitel!“ finden Sie natürlich ebenfalls auf unserer Webseite.

Über die vier Folgebeiträge zu Sebastian Palms praktischer Meisterleistung, die im ZAHNTECHNIK MAGAZIN erscheinen, halten wir Sie natürlich gerne auf dem Laufenden!